Für meine Pension gelten folgende Aufnahmekriterien, die durch Sie erfüllt werden müssen, damit ihr Tier bei mir aufgenommen werden kann.

*

 

Ausreichender und zeitgemäßer Impfschutz,  ohne gültigen Impfausweis erfolgt grundsätzlich keine Aufnahme ! Gleiches gilt für Besuchshunde
prophylaktische Gabe eines Anti-Floh/Zeckenmittel ( Exspot, Frontline o.ä ) Bitte legen sie keine Flohhalsbänder um. Denn diese werden beim gemeinsamen Toben zu gerne abgerissen.
3 - 4 Tage vor Unterbringung sollte eine Wurmkur durchgeführt worden sein
Nur gesunde Tiere, die frei von ansteckenden Krankheiten sind, werden aufgenommen 
Für Tiere aus dem Süden ist unbedingt eine tierärztliche Bescheinigung mitzubringen das sie negativ auf Mittelmeerkrankheiten ( Leishmaiose, Ehrlichiose, Babesiose, Dirofilariose) getestet sind.
Bei unkastrierten Hündinnen die Mitteilung, wann die letzte Läufigkeit war
  Hunde, die weder mit dem eigenen noch dem anderen Geschlecht gemeinsam in den Auslauf gegeben werden können, kann ich leider nur nach Absprache in den bayr. Ferien aufnehmen
Tierhalterhaftflichtversicherung ( Hund )

*

Wissenswertes

* Sie können ihrem Tier die Eingewöhnungszeit verkürzen, indem sie bitte die eigene Schlafstätte oder seine Kuscheldecke mitbringen
Aufgrund der vielen verunsicherten Nachfragen durch Rüdenbesitzer sei nochmals kurz erklärt: Es besteht keinerlei Notwendigkeit gesunde Rüden für eine Aufnahme in meiner Pension kastrieren zu lassen. Dieser "Modetrend" erfreut sich hierzulande immer grösser werdender Beliebtheit. Für meine Pension gilt dies nicht, da ich eine grundlose Amputation am Tier weder fordere noch unterstütze!
* Eigenes Spielzeug kann mitgebracht werden - jedoch wird für eingebrachte Sachen keine Haftung seitens der Pension übernommen
* Die Futtergewohnheiten ihres Tieres werden hier berücksichtigt  
* Wenn sie keine Futterumstellung wünschen, besteht die Möglichkeit das sie ihr eigenes Futter mitbringen - führt jedoch zu keinem Preisnachlass
Der Aufenthalt ihres Hundes bei mir, kann dazu genutzt werden um ihm Unarten abzugewöhnen - Je nach Dauer des Aufenthaltes ( Kosten auf Anfrage )
* Sollte sich ihr Tier in tierärztlicher Behandlung befinden - so kann diese hier weiter fortgeführt werden - den Behandlungsplan bitte mitbringen. ( Kosten auf Anfrage )
*

Was dürfen sie unter der Bezeichnung  "nicht gruppenfähige Hunde" verstehen ?

Hunde mit ausgeprägtem Angst-, Dominanz- oder mangelndem Sozialverhalten *ihren Artgenossen gegenüber. Aber auch diesen Hunden versuche ich immer einen Sozialpartner mit in den Auslauf zu geben. Hierfür habe ich mein eigenes Team an hochsozialen & erfahrenen Hunden.

*Hunde die weder mit dem eigenen noch dem gegenteiligen Geschlecht gemeinsam in den Auslauf gehen können, sind in den bayer. Ferien leider aus Platzgründen von einer Aufnahme ausgeschlossen.

* Läufige Hündinnen * sowie alte (s.u) oder kranke Hunde ( keine ansteckenden Krankheiten ) die nicht mit der übrigen Gruppe in den Auslauf gelassen werden können.

*Sollte eine Hündin während der Pensionszeit läufig werden oder läufig sein bei Aufnahme, wird ein Aufschlag ( Reinigungen ) von 20 % verrechnet.

  Rüden, die meinen alles und jeden Bespringen zu müssen der nicht bei 3 auf den Bäumen ist!

*Liebe Rüdenbesitzer, man kann und muß einem Rüden von klein auf erklären, das eben nicht alles besprungen wird. Es ist eine Zumutung für Hündinnen, gerade für ältere Mädels oder auch Kastraten, wenn sie permanent "Opfer" von präpotenten = unerzogen Rüden sind. Ich selber halte seit Jahrzehnten Rüden ( Vollrüden), darunter auch Rüden mit Deckerfahrung. Keiner meiner Rüden hat jemals ein derartiges Verhalten an den Tag gelegt. Und nein, ein präpotenter Rüde wird nicht "erzogener o. rühiger" wenn er mal Decken durfte. Im Gegenteil, es wird schlimmer. Sorgen Sie im eigenen Interesse und im Interesse ihres Rüden dafür, das er bei gegebener Verträglichkeit in der Gruppe laufen kann. Denn es ist alles eine Frage der Erziehung. Andernfalls, muß ich diese Hunde als nichtgruppenfähig einstufen.

Ältere Hunde haben neben der schwächeren körperlichen Verfassung auch ein erhöhtes Ruhe- und Schlafbedürfnis und könnten u.U. mit herum tobenden Junghunden überfordert sein.  Bitte haben Sie Verständnis dafür, das ich aus diesem Grund immer individuell entscheiden werde, welchen Senioren ich die Gruppenstunden zumuten kann und wem nicht.

Home